WiesenSalbeiSauce


*Essig an die Nudeln*



Soulfood

Ein Klassiker aus unserer Küche! Cappellini in cremiger würziger Sauce. Nicht nur zum Sattwerden, dieses Gericht macht auch glücklich.

WiesenSalbeiSauce vereint verschiedene Vorteile. Sehr sehr lecker, mit frischen Wildkräutern, geht höchstens zehn Minuten, so gut wie keine Vorbereitungszeit (Kräutersammeln exklusive), fast für umsonst, die Zutaten sind eh da.

Rezept

Nehmt ein paar frische Blätter Wiesensalbei und schneidet sie in dünne Streifen. Zusammen mit einem Klacks Butter und einem Viertel Zwiebel andünsten.

Mit weißem Balsamicoessig ablöschen, bis der Pfannenboden davon bedeckt ist. Nun einen Teelöffel Instant-Gemüsebrühe dazugeben und bei hoher Hitze stark einkochen. Nicht alles verdampfen lassen, jetzt schnell eine halbe Tasse Sahne dazugeben und eindicken lassen.

Schmeckt die Sauce mal ab, manchmal muss noch eine Prise Pfeffer dran.

Die gekochten Cappellini werden abgetropft in der Pfanne mit der WiesenSalbeiSauce vermengt.

Falls ihr in eurem Garten ein paar Rosmarinblüten habt, müsst ihr sie unbedingt auf die angerichteten Teller streuen. Die Blüten schmecken so dezent und doch merklich nach Rosmarin, eine perfekte Kombination.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s