NadelWald

am

*Blüten und Kräuter*



Um es kurz zu machen:

Sieben Uhr morgens im Wald. War schön da und voller Vogelgezwitscher. Dort, wo die kleinen Bächlein auch jetzt noch plätschern.

Leider nicht dran gedacht, dass in diesem Wald fast nur Nadelbäume wachsen und ich die gesuchten Pilze dort wohl nicht finden kann…

Es gab sehenswerte Pflanzen und Blüten, unbekannte Pilze und nochmal genug Material um Holunderblütensirup anzusetzen. Auch für das Kräuterfrühstück (Gundermann, Oregano, Spitzwegerich) unserer Meerschweinchen war gesorgt.

Der nächste Beitrag muss von der ungeheuren Pilzschwemme handeln, die uns der Regen der kommenden Tage hoffentlich bescheren wird.

In diesem Sinne wünsche ich eine gute Nacht.







4 Kommentare Gib deinen ab

  1. pflanzwas sagt:

    Schöne Bilder. Der Farn ist schmuck. Nadelwald haben wir hier nicht so häufig (so vor der Tür). Ich mag die Atmosphäre, auch wenn mir die dunklen Wälder früher als Kind unheimlich waren. Du meinst, wir kriegen jetzt eine Pilzschwemme? Das wäre ja schön 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Eva Zimmer sagt:

      Psst: Sie sind immer noch unheimlich.
      Und: Die Pilze schießen!

      Gefällt 1 Person

      1. pflanzwas sagt:

        Ach, wirklich? Bist du nicht daran gewöhnt, wo du so nahe dran wohnst? Ich dachte, daß geht nur mir so. – Danke, dann muß ich mich ja ranhalten!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s