19.01.2021

am

*Kein Tag ohne Entdeckungen*


Bild des Tages

Das leise „mööh“ vom Ziegenbock noch in den Ohren, schreibe ich müde diese Zeilen.

Unser Reitnachmittag bzw. die Wanderrunde hat für frische Gedanken gesorgt und für wohlige Erschöpfung. Auf meinem üblichen Rundweg, der bislang von Menschen und Hunden unbetreten blieb (vernünftige Menschen fürchten umstürzende schneebeladene Bäume), sind mir neben Reh- und Hasenspuren, zum ersten Mal die Abdrücke von Füchsen aufgefallen. Die Bestimmung ist hoffentlich richtig, obwohl die Gehspur nicht „geschnürt“ aussieht, sondern eher nach Herumgetrampel.



2 Kommentare Gib deinen ab

  1. W.K. sagt:

    Frage: Was ist denn mit „geschnürt“ konkret gemeint? Quasi „gebündelt“, „dicht“?

    Gefällt 1 Person

    1. Eva Zimmer sagt:

      Die Spur vom Fuchs ist gerade wie eine Schnur, weil er immer wieder in die eigene Spur tritt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s