GenussTour

am

*Wald, Mäuse – Waldmäuse*



Wie jetzt, keine Pilze?!

Nein, heute waren Mäuse viel öfter zu sehen.

Diese drolligen kleinen Tierchen. Gelegentliches Rascheln am Rand, lässt ihre Existenz erahnen.

Heute gab es Mäuschen mitten auf dem Weg und Rand, die brav warteten, bis meine Freundin und ich endlich genug Freude und Fotos hatten.

Haben wir da etwa junge Waldmäuse gesehen?



Natürlich hat eine Obstbaumwiese mit kleinen Ackerstiefmütterchen einen anderen Niedlichkeitsfaktor als klitzekleine herzzerreißend süße Mäuschen. Allerliebst sind sie dennoch, die nicht weniger winzigen Blümchen aus der Familie der Veilchengewächse.

Und – auch ganz toll, weil selten – der Schwarzblaue Ölkäfer.

Als eine gefährdet eingestufte Käferart, die wehrhaft mit Gift spritzen kann, war er Insekt des Jahres 2020. Wer hat’s gewusst?

Nach Stunden des herrlichen Wanderns, Lachens und vielen „Oh-wie-süß-Rufen“, ging auch dieser Nachmittag zu Ende. Schön war’s 🙂



2 Kommentare Gib deinen ab

  1. pflanzwas sagt:

    Schöne und niedliche Funde 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s