GärtnerInnenGlück

am

*So grün, so gut*



Der Regen hat unser Feld zu einem prächtigen Ort werden lassen!

Vom Eingang her gesehen, kommen Bohnen, Karotten, Zwiebeln, Knofi. Dahinter (ganz grün) Kartoffeln, Kohlsorten und Spinat, dahinter Kürbisgewächse, dahinter Erdbeeren in Massen, dahinter Mais, Erbsen, Sellerie, Lauch und dahinter (knapp vor der Hütte) sehr viele Tomaten, Rüben, Kohlsorten. Neben der Hütte dann wieder ganz viele Tomaten und Paprika, zusammen mit Rosenkohl. Das war natürlich eine unvollständige Aufzählung 😉

Ich liebe es!



Hier habe ich heute (so wie jeden Feldtag) Spinat geerntet, dazu ein paar Heckenzwiebeln. Mit Samtfußrüblingen aus der Gefriertruhe gab es eine leckere Pilz-Gemüse-Pfanne. Mehr Selbstversorgung geht nicht!



Der Abschied vom Feld, mit Blick auf den riesigen alten Walnussbaum.

Volle Beete, grün-bunte Wiese und hohes Gras, zusammen mit üppig von Früchten behangenen Obstbäumen – das absolute *GärtnerInnenGlück*.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s