KastanienTour

*Pilze zum Schönfinden, nicht zum Sammeln* So richtig glauben mag ich es noch nicht. Wie ich mich kenne, werde ich erst mit dem Frost aufhören nach Pilzen zu suchen. Es gab nach einer Pfifferlingschwemme irgendwann in den Sommerferien eine lange Pause, dann ganz zögerlich und vereinzelt auftretend, ein paar Röhrlinge. Dabei scheint es zu bleiben,…

TourDrei

*Eine Woche voller Waldtage* Heute schließlich auf TourDrei war es windig-herbstlich-trüb, zum Ende von Sonnenstrahlen aus dicken Wolken vergoldet. Unser Hauswald hat sehr viele Edelkastanienbäume, Buchen und Eichen, genauso Nadelbäume (abgesehen von Kiefern). Es prasselte immerzu, denn der Wind schüttelte Eicheln und Kastanien auf den Boden, der davon stellenweise völlig bedeckt ist. Neben einigen Goldröhrlingen…

TourEins

*Eine Woche voller Waldtage* Eine Woche, drei Wanderungen, drei verschiedene Wälder. TourEins führte nach Diersburg und dauerte genau eine Stunde, während meine Kinder ihre Reitstunde hatten. Dieser Wald ist steil und dunkel, es gibt mehrere verlassene Steinbrüche. Der Weg hinaus führt fast immer in Serpentinen durch Weinberge. Ein sehr reizvoller Wechsel. Hier gibt es viele…

KastanienSchokoPralinen

Verwendungsmöglichkeiten von Edelkastanien gibt es viele. Deftig kochen ist damit nach meinem Empfinden schwierig. Aber süß, oh ja! Durch mein neues Kräuterbuch, Die Kräuter in meinem Garten von Hirsch/Grünberger, bin ich auf die Idee gekommen, Kastanien in einer Pralinenmischung zu verwenden. Im Buch werden sie mit gemahlenen Mandeln und Zuckerwasser püriert und zu Kugeln geformt….

Keschde

*Esskastanien*Maronen*Edelkastanien* Esskastanien, Maronen oder aber „Keschde“ für die alten Leute auf dem Dorf. So hießen sie auch für meine Oma. Ach, wie wir am Waldrand auf der Wiese glänzende, rotbraune Früchte in Tüten sammelten. Zuhause wurde eine große Herdplatte – es gab kein Cerankochfeld – heißgemacht. Maronen draufgelegt und dann Achtung! Zuerst zischte es, kleine…