31.01.2021

*Kein Tag ohne Entdeckungen* Bild des Tages Es ist Badhamia utricularis, der Fadenfruchtschleimpilz! In meinem Beitrag vom 28.01.2021 habe ich noch überlegt, ob der Schleimüberzug auf der gefallenen Buche zu diesem außergewöhnlich schönen Einzeller gehört – jetzt habe ich die Gewissheit. Zudem hatte ich das Glück, verschiedene Entwicklungsstadien zu sehen. In der Galerie seht ihr,…

02.01.2021

*Kein Tag ohne Entdeckungen* Bild des Tages Einmal frische Luft schnappen mit der kleinen Tochter. Heute ohne Korb, wir wollten uns nur ein bisschen die Beine vertreten und rechneten nicht mit Pilzen. Haha! Nur ein paar hundert Meter weit sind wir gekommen, als direkt am Wegrand dieser schöne unbekannte Pilz (unten, erstes Bild) zur näheren…

29.12.2020

*Kein Tag ohne Entdeckungen* Bild des Tages Dieses sonnige Leuchten! Ein umgestürzter Baum war über und über von Goldgelben Zitterlingen (Tremella mesenterica) bewachsen. Dieser Pilz wird bei Trockenheit dunkler und verliert seine Fülle, um dann beim nächsten Regen wieder aufzutanken und weiter zu wachsen. An kranken Laubbäumen parasitiert er Pilze der Gattung Peniophora, sogenannte Zystidenrindenpilze….

13.12.2020

*Kein Tag ohne Entdeckungen* Bild des Tages Was passt besser zum trüben Wetter als ein sonntäglicher Spaziergang am Altrhein? Misteln, genauer Weißbeerige Misteln (Viscum album) haben sich als echter Stimmungsaufheller erwiesen. Dank der heutigen „Maus“ wussten unsere Kinder viel über die Pflanze zu erzählen. Zum Beispiel, dass das parasitär lebende Gewächs über die klebrigen Samenmasse…

11.12.2020

*Kein Tag ohne Entdeckungen* Bild des Tages Ein Pilz wie Zuckerwatte. Exidiopsis effusa, zu deutsch „Haareis“ im englischen „goblin’s beard“ ist ein fragiler gallertiger Holzbewohner. Er erscheint auf Totholz als weißer Belag, aus welchem bei hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen um den Gefrierpunkt diese Eishaare wachsen. Dabei wird Wasser aus dem Holz durch den Pilz fortlaufend…

10.12.2020

*Kein Tag ohne Entdeckungen* Bild des Tages Zart wie der Nebel selbst.

SamtFußRübling

*Winterpilze, Exoten und Buntes* Die Bilder sprechen für sich – der Auwald steht voller Samtfußrüblinge. Ihr gelbes Leuchten war schon vom Wegrand aus gut zu sehen. Meiner bisherigen Erfahrung nach, mögen diese Pilze einen feuchten Wald, der von älteren Laubbäumen geprägt ist. Eichen, Buchen, Hainbuchen, Hasel, Holunder, Eichen, Eschen und Ahorn war gestern gut vertreten….

03.12.2020

*Kein Tag ohne Entdeckungen* Bild des Tages Xanthoria parietina (Gelbflechte), Physcia tenella (Zarte Schwielenflechte) und möglicherweise Physcia stellaris (Stern-Schwielenflechte) in wunderbaren Kompositionen. Aufgenommen an unserem Feld-Apfelbaum. Absolut sicher bin ich mit der Gelbflechte (unschwer zu erkennen), sehr sicher bei Physcia tenella (kleine Pikser dran, Bild des Tages ohne Fruchtkörper und Galerie Bild 3 rechts mit…

BioTop

*AuWaldFreuden* Hallo Winterwald! Tatsächlich bewege ich mich im Winter und Frühjahr durch andere Gebiete als im Frühsommer und Herbst. Im Auwald und manchen Außenbereichen von Wäldern dominieren Holundergehölz, Rotbuchen und Hainbuchen das Terrain. Zudem liegt und steht viel Totholz dort. Ideale Bedingungen für Samtfußrüblinge (Flammulina velutipes), Judasohren (Auricularia auricula-judae) und Austernseitlinge (Pleurotus ostreatus), die einen…

12.11.2020

*Kein Tag ohne Entdeckungen* Bild des Tages Iiiiks! Oder besser: “ Oh toll, endlich wieder ein Harlekinpilz!“ Nein, so heißt dieser Pilz natürlich nur bei mir, im Volksmund heißt er Tintenfischpilz oder Krakenpilz (Clathrus archeri). Er gehört zur Familie der Stinkmorchelverwandten. Wie bei der Stinkmorchel wächst der Fruchtkörper in einem Hexenei heran. Wie bei seinen…